SHOULDER PACEMKAER / EMS TRAINING

  SCHULTER PACEMAKER ™ BEHANDLUNGEN ANZEIGEN

Ein nicht-chirurgischer wirksamer Weg zur Schulterbehandlung.

Der Shoulder Pacemaker ™ ist die richtige Wahl, um die Muskelrekrutierungsmuster bei Patienten mit verschiedenen Schultererkrankungen zu verbessern.

Shoulder Pacemaker / EMS Training
Shoulder Pacemaker / EMS Training

  DER SPIELWECHSEL IN DER ELEKTRISCHEN MUSKELSTIMULATION

Ein tragbarer Elektrostimulator für Patienten mit unausgeglichener Muskelaktivierung in der Schulter.

Der Shoulder Pacemaker ™ wird zu Rehabilitationszwecken verwendet und ruft mithilfe leitender Elektroden, die auf dem interessierenden Körperbereich positioniert sind, eine Muskelkontraktion hervor.

  POSTERIORE SCHULTERINSTABILITÄT (HINTER SCHULTERINSTABILITÄT)

Bei Patienten mit funktioneller Instabilität der hinteren Schulter wird der Humeruskopf aufgrund mangelnder Kontraktion der stabilisierenden Muskeln übermäßig verschoben, was jedes Mal, wenn die Schulter eine bestimmte Bewegungsphase durchläuft, zu einer posterioren Subluxation oder Luxation führt. Häufige Symptome sind Schmerzen während der Bewegung des Arms, ein Verlust der Bewegungsfreiheit aufgrund von Schwäche oder Blockade, die jede weitere Bewegung hemmen, sowie ein starkes Gefühl der Instabilität, das die Schulterfunktion stark einschränkt.

Während strukturelle Instabilität der hinteren Schulter chirurgisch behandelt werden kann, sollten bei funktioneller Instabilität der hinteren Schulter Operationen vermieden werden, da typischerweise keine strukturellen Defekte behoben werden können und daher eine Operation häufig zu zusätzlichen Schmerzen und einer weiteren Einschränkung der Schulterfunktion führt.

Regelmäßige Physiotherapie ist der derzeitige Goldstandard für die Behandlung von Patienten mit funktioneller Instabilität der hinteren Schulter, einschließlich taktilem Biofeedback, Koordinations- und Kräftigungsübungen.

Leider kann eine konventionelle konservative Behandlung oft nicht erfolgreich sein, um bei betroffenen Patienten ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

  WIE MAN DIE INSTABILITÄT DER HINTEREN SCHULTER MIT EINER ELEKTRISCHEN MUSKELSTIMULATIONSBEHANDLUNG BEHANDELT

Jüngste Studien zeigten, dass Patienten mit funktioneller Instabilität der hinteren Schulter von einer elektrischen Muskelstimulation profitieren können, die die zuvor hypoaktiven Muskeln wieder aktiviert.

 Der Schulterschrittmacher ist ein bewegungsaktivierter elektrischer Muskelstimulator, der entwickelt wurde, um das Muskelmuster des Patienten zu trainieren und die Instabilität der hinteren Schulter zu behandeln. In einer Kohorte von Patienten mit zuvor fehlgeschlagener konventioneller Physiotherapie. Das Konzept der Schulterschrittmachertherapie führte zu einer hoch signifikanten Verbesserung von Stabilität, Funktion sowie Schmerzen, und mehrere Patienten konnten zu körperlich anstrengenden und sogar sportlichen Aktivitäten zurückkehrenBei Patienten mit funktioneller Instabilität der hinteren Schulter wird der Humeruskopf aufgrund mangelnder Kontraktion der stabilisierenden Muskeln übermäßig verschoben, was jedes Mal, wenn die Schulter eine bestimmte Bewegungsphase durchläuft, zu einer posterioren Subluxation oder Luxation führt. Häufige Symptome sind Schmerzen während der Bewegung des Arms, ein Verlust der Bewegungsfreiheit aufgrund von Schwäche oder Blockade, die jede weitere Bewegung hemmen, sowie ein starkes Gefühl der Instabilität, das die Schulterfunktion stark einschränkt.

Während strukturelle Instabilität der hinteren Schulter chirurgisch behandelt werden kann, sollten bei funktioneller Instabilität der hinteren Schulter Operationen vermieden werden, da typischerweise keine strukturellen Defekte behoben werden können und daher eine Operation häufig zu zusätzlichen Schmerzen und einer weiteren Einschränkung der Schulterfunktion führt. [3

Regelmäßige Physiotherapie ist der derzeitige Goldstandard für die Behandlung von Patienten mit funktioneller Instabilität der hinteren Schulter, einschließlich taktilem Biofeedback, Koordinations- und Kräftigungsübungen.

Leider kann eine konventionelle konservative Behandlung oft nicht erfolgreich sein, um bei betroffenen Patienten ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

  SCAPULAR DYSKINESIS TYP 1

(häufig bei Überkopfsportarten oder Überkopfarbeiten)

Die zahlreichen Muskeln, die am Schulterblatt anhaften, sind für die komplexen Bewegungen des Schulterblatts verantwortlich, und jede  Abweichung vom Normalen kann zu Schäden an der Rotatorenmanschette, dem Schulterlabrum und dem Knorpel führen. Diese Muskeln können durch Unterbeanspruchung, Muskelungleichgewicht oder durch eine Verletzung, die entweder zu Muskelschäden oder zu Nervenschäden führt, die es nicht ermöglichen, dass die richtigen Signale den Muskel erreichen, schwach werden. In  mehreren Studien wurde festgestellt, dass Mechanorezeptoren für die propriozeptive Rückkopplung verantwortlich sind, die eine neuromuskuläre Kontrolle verursacht, und dass Muskelermüdung und anhaltende anteriore Luxationen die Propriozeptionen der Verbindung möglicherweise beeinflussen.

Bei Fragen wenden Sie sich an unseren Therapeuten und Fitnesstrainer  Marc Kindel

EMS Training ab Juni möglich.

Der einfache Weg, um in Form zu kommen!

Easy MotionSkin

  EasyMotionSkin verwendet die neueste Technologie, um ein einfaches und effizientes Training zu ermöglichen.

  Anwendungsbereich:

Der EasyMotionSkin® nutzt die effektive Methode der Elektromyostimulation oder Elektromuskelstimulation (EMS) für hochintensive Trainingseinheiten. Der EasyMotionSkin ist ein hocheffizientes Trainingssystem zum ausschließlichen Einsatz im Fitnessbereich. EasyMotionSkin ist nicht für den therapeutischen Einsatz geeignet.

  Wie funktioniert EMS-Training?

Ursprünglich wurde EMS-Training für therapeutische und rehabilitative Maßnahmen entwickelt. Mit unserem modernen EMS-System lässt sich diese Technologie heute ebenfalls für hocheffiziente Trainingserfolge im Fitness-Bereich einsetzen – zum Beispiel zum Muskelaufbau oder zur gesteigerten Fettverbrennung – und ist somit nicht länger Profisportlern und Rehazentren vorbehalten.

 

Die Buchstaben EMS stehen dabei für Elektro-Muskelstimulation. Wie der Name schon sagt, kommt beim EMS-Training Strom in Form von sehr niedrigen elektrischen Impulsen zum Einsatz, die durch die Muskeln fließen. Diese niederfrequenten Storm-Stimulationen gehen von den Trocken-Elektroden im Anzug aus, die eng an den Muskeln anliegen. Durch die Stimulationen wird eine Muskel-Kontraktion hervorgerufen.

 

Der Effekt: Dein Training wird intensiviert und du kannst zielgerichtet Muskeln aktivieren – und zwar deinen persönlichen Trainingszielen entsprechend. Mit den elektrischen Impulsen können die großen Muskel-Gruppen des Körpers angesprochen und über 90% der Muskeln gleichzeitig aktiviert werden.

 

Die Elektro-Muskel-Stimulation wird individuell nach Typ und Ziel angepasst, es stehen verschiedenste Strom-Frequenzen und Simulationszeiten zur Auswahl. So ergeben sich ganz neue Trainingsmöglichkeiten und die Resultate werden erhöht - egal, ob beim Muskelaufbau, Krafttraining, Ausdauertraining, Abnehmen oder im Kampf gegen Cellulite.

  Kabelloses EMS-Training mit EasyMotionSkin

Klassische EMS-Systeme sind an ein Kabel angeschlossen, das EMS-System von EasyMotionSkin ermöglicht dank Bluetooth-Technologie, einem starken Akku und modernen Trockenelektroden ein flexibles EMS-Training – trocken und kabellos. Ein EMS-Workout mit unseren kabellosen MotionSkins kann somit in jeden Trainingsablauf integriert und mit vielen Sportarten kombiniert werden: Egal, ob Muskel-Aufbau, Ausdauer- oder Functional-Training. Der Zeitaufwand beim EMS-Training wird gegenüber herkömmlichen Trainingsmethoden stark reduziert: Je nach Trainingsziel und -typ reicht eine Einheit von 20 Minuten pro Woche bereits aus, um Erfolge zu sehen. Da ein Training mit EasyMotionSkin maximale Effizienz bringt und die Ausdauer mittrainiert wird, kannst du die Anzahl an Cardio- oder 

Krafttraining-Einheiten pro Woche reduzieren und wertvolle Zeit sparen. Beim Training mit EasyMotionSkin wird darüber hinaus der Kreislauf aktiviert, die Tiefenmuskulatur gestärkt und muskuläre Dysbalancen ausgeglichen. Da die Fettverbrennung angekurbelt wird, eignet sich EMS – in Kombination mit der richtigen Ernährung – auch zum Abnehmen. Ein weiterer Vorteil: Intensives Krafttraining ist ohne schwere Gewichte möglich. Dadurch werden beim Training der Muskeln die Gelenke und Bandscheiben geschont und das Verletzungsrisiko minimiert. EMS-Fitness mit EasyMotionSkin stärkt motorische Fähigkeiten, die besonders im Alltag wichtig sind: Kraft, Balance und Stabilität, Koordination und die muskuläre Geschwindigkeit – einfach und sicher. So leistet EMS-Training auch einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Steigerung der Mobilität.

Ist Ihr Interesse geweckt? Unser Fitnesstrainer Marc Kindel freut sich auf Sie.